Angelgewässer Landessportfischereiverband Schleswig-Holstein Anglerforum des Landessportfischereiverbands Schleswig-Holstein Startseite Angelschein-Shop Fischschutz

Wittling

(Merlangius merlangus)

Das unterständige Maul des Wittling ist ohne Bartfaden und am Schwanzstiel befindet sich ein dunkler Fleck. Kapitale Wittlinge können eine Länge von 70 cm erreichen. Sie kommen in Küstennähe von der Seegrasregion bis in 200 m Tiefe vor. Nach 3 - 4 Jahren sind Wittlinge geschlechtsreif.

Wittling

Die Laichzeit beim Wittling erstreckt sich von Januar bis September, je nach Lebensraum. Den Höhepunkt erreicht das Laichgeschäft im zeitigen Frühjahr, in den meisten Teilen des Verbreitungsgebietes in 30 - 100 m Tiefe. Die Larven und Jungtiere des Wittling halten sich oft unter den Glocken der Nesselquallen auf, vielleicht um dort Schutz zu suchen, zum Teil ernähren sie sich auch von den Ovarialeiern der Quallen.

Die erwachsenen Wittlinge ernähren sich von Garnelen, Schwimmkrabben und überwiegend von Fischen, wie Kleinheringen, Sandaalen und Stintdorschen. Das Fleisch des Wittling ist zart und von feinem Geschmack. Viele Angler halten das Fleisch für besser als das des Dorsches.

Quelle:
LSFV Schleswig-Holstein - Der Wittling

w/wittling.txt · Zuletzt geändert: 2008/11/21 20:07 von joern
chimeric.de = chi`s home Creative Commons License Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0