Angelgewässer Landessportfischereiverband Schleswig-Holstein Anglerforum des Landessportfischereiverbands Schleswig-Holstein Startseite Angelschein-Shop Fischschutz

Kliesche

(Limanda limanda)

Die Seitenlinie der Kliesche verläuft im halbkreisförmigen Bogen über die Brustflosse. Die Schuppen der Augenseite sind rau. Die Kliesche wird selten über 40 cm lang. Sie lebt vorwiegend auf sandigem Grund, in nur wenig größeren Tiefen als die Scholle. In der Nordsee sind sie besonders zahlreich vertreten.

Kliesche

Sie laicht in Küstennähe von Februar bis August in der Nordsee und von April bis August in der Ostsee in einer Tiefe von 20 - 40 m. Nach 7 - 14 Tagen schlüpfen die 2,5 mm großen Larven aus den 0,7 - 1 mm großen Eiern. Schlangensterne, kleine Seeigel, Einsiedlerkrebse, Flohkrebse, Würmer und Weichtiere bilden die Hauptnahrung der Kliesche; in geringerem Umfange ernährt sie sich auch von Sandaalen, Grundeln und von Lodden. Da sie ein ähnliches Nahrungsspektrum wie die Scholle hat, tritt die Kliesche an vielen Orten als schädlicher Nahrungskonkurrent dieses hochwertigen Nutzfisches auf - ihr Fleisch wird nämlich nicht so hoch eingestuft wie das der anderen Plattfische.

Quelle:
LSFV Schleswig-Holstein - Die Kliesche

k/kliesche.txt · Zuletzt geändert: 2008/11/20 21:14 von admin
chimeric.de = chi`s home Creative Commons License Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0