Angelgewässer Landessportfischereiverband Schleswig-Holstein Anglerforum des Landessportfischereiverbands Schleswig-Holstein Startseite Angelschein-Shop Fischschutz

Gefärbte Fische

Unter gefärbten Forellen versteht man Meerforellen auch Mefo genannt, die sich im Laichkleid befinden und sich auf dem Weg zum oder vom Laichgeschäft befinden. Andere Umschreibungen dafür lauten “Braune“, “Absteiger“ und “Aufsteiger“.

Das Schuppenkleid dieser Fische sitzt fest und ist ins bräunliche verfärbt. Die Färbung ist - je nach dem Stadium indem sich die Fische befinden - sehr unterschiedlich: sie reicht von nahezu Schwarz bis hin zum leichten Braun.

Vor und während des Laichaufstieges nehmen die Forellen den o.g. Farbton an.

Nach dem Laichgeschäft bleiben die Meerforellen meist noch eine Weile im Fluss und wandern dann - je nach Witterungsverhältnissen - wieder ins Meer ab. In der Regel bleiben die Fische nach dem Abstieg für ein paar Tage in der Nähe der Zuflüsse aus denen sie abgestiegen sind und „akklimatisieren“ sich wieder im Salzwasser. Im Meer beginnen sie dann wieder zu fressen; sie haben während der vergangen Strapazen fast alle Fettanteile verloren (deswegen ist der kulinarische Genuss auch nicht sonderlich hoch!). Aus diesem Grund stürzen sich die Forellen auf alles Fressbare was an ihnen vorbeischwimmt. Es ist wirklich keine Kunst, gefärbte Fische von einem Köder zu überzeugen!

Nach einiger Zeit im Meer verlieren die Fische allmählich den bräunlichen Farbton und bekommen wieder ein silbernes, lose sitzendes Schuppenkleid. Sie gewinnen an Kondition und fressen sich rund und prall. Dann sind es wieder blanke Fische auf die wir beim Fischen hoffen!

g/gefaerbte_fische.txt · Zuletzt geändert: 2008/07/29 12:00 von uwe
chimeric.de = chi`s home Creative Commons License Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0