Angelgewässer Landessportfischereiverband Schleswig-Holstein Anglerforum des Landessportfischereiverbands Schleswig-Holstein Startseite Angelschein-Shop Fischschutz

Elritze

(Phoxinus phoxinus)

Die Elritze ist ein Schwarmfisch klarer, sauerstoffreier Seen und Fließgewässer der Forellen- und Äschenregion. Die Geschlechtsreife dieses Weißfisches in der Familie der Cypriniden tritt mit Ende des ersten Lebensjahres bei einer Körperlänge von etwa 6 cm ein. Die Nahrung der Elritze besteht vor allem aus Köcherfliegen, Eintagsfliegen und Steinfliegen. Oberflächennah stehend nehmen Elritzen aber auch andere Luftinsekten auf.

Elritze

Bis zu 14 cm kann die Elritze lang werden. 80 - 90 Schuppen sitzen an der meist unvollständig ausgebildeten Seitenlinie. In der Laichzeit von Mai bis Juli legt das Weibchen 200 - 1.000 Eier im Kies ab. Nach 7 - 14 Tagen schlüpfen die Jungen. Zur Laichzeit haben beide Geschlechter der Elritze Laichausschlag, die Männchen sind dunkler, mit rötlicher Unterseite und einem hellen Fleck auf jeden Kiemendeckel.

Durch Gewässerverbau und -verunreinigungen ist ihr Bestand stark gefährdet. Heimische Bestände existieren nur noch in wenigen Bächen. Die Elritze genießt eine ganzjährige Schonzeit.

Quelle:
LSFV Schleswig-Holstein - Die Elritze

e/elritze.txt · Zuletzt geändert: 2008/11/21 22:02 von joern
chimeric.de = chi`s home Creative Commons License Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0